celanio stellt sich vor: Karlsruhe besucht Novi Sad

Mindestens ein Mal pro Jahr besuchen wir uns gegenseitig in den beiden Entwicklungs-Standorten von celanio. Entweder einer oder mehrere Entwickler besuchen uns in Karlsruhe oder unser Chef fährt alleine oder wie 2015 zuletzt mit einem seiner Projektmanager nach Novi Sad.

Derzeit besucht Kai die Entwickler in Serbien.

Der Besuch ist immer ein Mix aus Besprechungen, persönlichem Kennenlernen, Review und Optimierungen von Vergangenem sowie der Besprechung von Themen, die in den nächsten drei bis zwölf Monaten relevant werden.

Dort, wo sonst nur schriftlich per Messenger oder Skype-Bildkonferenz kommuniziert wird, ist ein persönliches Vier-Augen-Gespräch manchmal doch sinnvoller.

In Serbien wird derzeit für das Release 17.5 entwickelt, in der der interne Konfigurator ausgeliefert wird. Damit werden unsere Kunden künftig ihre eigene Installation viel besser selbst konfigurieren können. So lassen sich z.B. für die eigene Webseite viel mehr Funktionalitäten selbst ändern, für die bisher das Eingreifen in die internen Konfigurationen notwendig war.

Außerdem werden für das CLARA Bewerbermanagement viele Funktionalitäten verbessert. Die Vorschläge hierzu kommen vorwiegend aus Kundenaufträgen und Feedbackgesprächen mit den Kunden des CLARA Systems. „Die Kommunikation zwischen den Entwicklern, aber auch zwischen den Projektmanagern und der Entwicklung hat sich sehr verbessert“, ist das Resümee nach den ersten zwei Tagen von Kai. „Auch wenn Englisch als Kommunikationssprache einen manchmal vor Herausforderungen stellt, so sind die Ergebnisse der letzten Monate sehr erfreulich.“